chip

Siegerfilme 2022!

Die besten Ostschweizer Kurzfilme & Musikclips 2022!

Gestern ging der grosse Schlussabend des Ostschweizer Kurzfilmwettbewerbes über die Bühne. Die Jury hatte es nicht leicht gehabt aus über 70 Bewerbungen die Besten auszuwählen und zu Prämieren. Alle 23 nominierten Filme wurden ausgestrahlt und gleich im Anschluss prämiert. Es wurden ein Gesamtpreisgeld im Wert von CHF 9`000.- verteilt.


Gewinner*innen Kategorie «Professionals»

1. Platz:
«DUDE» -Marco Jörger, Tokay Yotimo, Konstantin Rosshoff / Davos Platz (GR)

2. Platz:
«Und dänn…» – Leo Graf, Tanja Nuijten, Raphael Stalder / Speicher (AR)

3. Platz:
«Barockzimmer» – Joshua Muhl, Klara Rensing, Franz Dängeli, Deborah Hefti / Bürglen (TG)

4. Platz:
«Zwei Seiten einer Medaille» – Céline Meier, David Nunes, Emanuel Bohnenblust / Eschen (FL)

4. Platz:
«The Invention of Less» – Marion Täschler, Noah Erni, Marco Ellensohn, Jane Mumford / Diepoldsau (SG)


Gewinner*innen Kategorie «Musik Clips»

1. Platz:
«Blumen» von «Panda Lux» – Kezia Zurbrügg, Eleonora Camizzi, Caroline Hepting, Samuel Kuntz / Rorschach (SG)

2. Platz:
«Rainbow» von «Elio Ricca» – Toericht: Siriam Drobik, Remo Schmidheiny, Philip Meienhofer / St.Gallen (SG)

2. Platz:
«Crestfallen» von «Matterhurt» – Toericht: Siriam Drobik, Remo Schmidheiny, Jonathan Sachweh / St.Gallen (SG)

3. Platz:
«Fomo» von «Elio Ricca» – Toericht: Remo Schmidheiny, Siriam Drobik / St.Gallen (SG)

4. Platz:
«New Perspectives» von «Ayashmi» – Thomas Buergin / St.Gallen (SG)

4. Platz:
«Herzlich willkommen» von der Kanti Band «D7» – Didi Fromherz, Adriano Regazzin, Mira Frischknecht & 103 Lernende der Kanti Trogen / Trogen (AR)

>> Link


Gewinner*innen Kategorie «Jungfilmer:innen»

1. Platz:
«Zeitweh»
– Ralph Fässler, Dimitri Müller, Aaron Bänziger / Gonten (AI)

2. Platz:
«Das Leben mit schwarzem Nebel»
– Mariss Mattia Hof, Noraia Marchese / Speicherschwendi (AR)

3. Platz:
«Breaded Delivery»
– Alessio Nocera, Robin Kaiser, Luisa Allmann, Tim Hättich / Flawil (SG)

3. Platz:
«Silly Lives»
– Julia Jeker / Schiers (GR)

Anerkennungspreis:
«No War»
– Kalaiyamsan Kavitharan & Team / Sirnach (TG)